Samstag, 30. September 2017

GamesCom 2018

Heute mal ein Beitrag, der eigentlich so rein gar nichts mit der Fotografie zu tun hat, aber wer mich Privat kennt, weiß, dass ich sehr gerne Spiele.

Nicht desto trotz hätte ich niemals gedacht, dass es mich mal auf die stark besuchte und oft ausverkaufte Gamescom verschlagen würde ... und um ehrlich zu sein, stand es erst ein Tag vorher fest, dass zu dieser Messe gehen würde. Denn auch wenn der beliebte Samstag bereits Wochen vorher  restlos ausverkauft war, gab es noch für den Mittwoch Karten und diese hatten wir genau am Dienstag noch gekauft ... aber was ist die Gamescom?



Die Gamescom (Eigenschreibweise gamescom) in Deutschland ist, gemessen nach Ausstellungsfläche und Besucheranzahl, die weltweit zweitgrößte Messe für interaktive Unterhaltungselektronik (nach der Asia Game Show), insbesondere für Video- und Computerspiele. Zahlreiche Hersteller aus aller Welt präsentieren hier ihre neue Soft- und Hardware. Bis 2008 hatte der BIU die Games Convention in Leipzig mit ausgerichtet, dann aber den Wechsel zur Koelnmesse beschlossen. Die Messe besteht aus einem öffentlichen Bereich für das allgemeine Publikum (entertainment area) und einem geschlossenen Teil für Fachbesucher wie Händler und Entwickler (business area).
Quelle: Wikipedia




Die gamescom hat 2017 alle Rekorde gebrochen! Rund 355.000 Spielebegeisterte aus aller Welt waren vor Ort – Besucherrekord! 919 Unternehmen aus 54 Ländern haben ihre neuesten Games, aktuelle Software und innovatives Zubehör präsentiert – auch das ist noch nie da gewesen!

Die Zahlen bestätigen es eindrucksvoll: Die gamescom ist für Aussteller die globale Business- und Kommunikationsplattform Nr. 1 – und für alle Spiele-Fans der Place-to-be, wenn es darum geht, die kommenden Highlights live zu erleben und die komplette Gaming-Szene an einem Ort zu treffen. 

Quelle: gamescom






Als bereits "erfahrenere" Photokina Besucherin (eine Messe rund um die Foto und Videografie) hatte ich keine bedenken über die Menschenmasse, doch bereits Außen am Eingang stellte ich fest, dass die Photokina was die Besuchermasse angeht einem Kindergeburtstag gleicht ... Der Ansturm ist bei weiten harmloser als auf der Gamescom ... und ich muss auch ehrlich sagen, dass diese Massen an Menschen in einigen Situationen wirklich schwer auszuhalten waren ... Da mag man es sich nicht vorstellen, wie es am deutlich stärker besuchten Samstag ist ...

Da es schon eine Weile her ist, kann ich nicht mehr so viel wieder geben von dem was ich bzw. wir dort erlebt haben - nur noch das, was noch immer hängen geblieben ist und da muss ich ganz zu Anfang schon "meckern" die Beschilderung für eine Messestadt ist grausig!
Wir hatten leider das Pech gehabt, dass wir nicht nah genug am Messegelände parken konnten, da zu dem Zeitpunkt (Stau sei dank) als wir ankamen schon viele Parkplätze belegt waren und wir nicht mal auf dem Parkplatz der Lanxess Arena einen Parkplatz bekommen hatten sondern zu den "Acarden" mussten ... das gefühlt am Arsch der Welt ist.
Bis man jedoch das herausgefunden hat wo man genau hin fahren muss (Baustellen und fehlenden bzw. schlecht platzierten Schildern sei Dank) und warum es aufeinmal auf den Schildern anders genannt wird verging auch mindestens 45 Minuten!
Nach einer langen Autofahrt keine feine Sache ...

Aber die Energy-Drink Marke MaximalG verschenkte an einigen Stellen eisgekühlte Getränke die bei der Parkplatzsuche gerade richtig kamen ...

Positiv sei aber auch gesagt, dass auch von den weit entfernten Parkplätzen, wie die Acarden, dennoch Shuttelbusse fuhren. Denn der Weg bis zu Messe war wirklich weit und wenn man das zu Fuß hätte zurücklegen müssen .... puuuuh.

Die Besuchermassen waren im inneren der Messe über all zu sehen und zu spüren ... Es war eine sehr, sehr, sehr, laute Messe - draußen konnte man schon die Party hören ;-)  - Bunt schrill - und wirklich nur etwas für Gamer.

Ich war nicht als "Fotografin" auf der Gamescom, sondern als Private Person - als Gamerin - daher habe ich nicht alles fotografiert, was ich tatsächlich gesehen und/oder ausprobiert habe, das versteht sich ja eigentlich von selbst. Ein paar Eindrücke - alleine schon für das private Fotoalbum habe ich dennoch mit der Kamera festgehalten. Und einige Fotos möchte ich euch auch zeigen, weil ich weiß, dass sich einige meiner "Fans" und Freunde auch für Games interessieren ;-)

Eine kleine Tradition die wir eingeführt haben, seit dem wir so viel unterwegs sind, ist eine Top-Flop Liste ... meine drei top&flops möchte ich euch hier auch mitteilen.

Tops
1. Das wir Simon & Nils von Rocketbeans.tv kurz vorm Ausgang getroffen haben. - Vor allem Simon, der durchaus "Gamer-Geschichte" im Fernsehen geschrieben hat und für viele Gamescom Besucher ein Highlight gewesen wäre zu treffen ;-) - Wir kennen viele die gerade wegen solchen Leuten zur Gamescom gehen um die "Gamer Helden" ihrer Jugend zu treffen, lange bevor es irgendwelche Youtube "Stars" gab und laufen den ganzen Tag auf der Messe herum um die irgendwo zu treffen und dann laufen die beiden einen fast in die Arme als wir pünktlich zu Messeschluss raus wollten ... das war wirklich enorm Glück! Und rundete den Messebesuch einfach ab!

2. Die obercoolen Cosplays von AJ-Designs gesehen zu haben. Ich hatte diese professionellen Cosplayer schon in einigen Videos gesehen und wollte die unbedingt mal sehen weil ich die Kostüme einfach unglaublich gut finde.

3. Die Retro Halle
Wie alt man als Gamer wirklich ist merkte man vor allem in dieser Halle. Neben alten Videospielautomaten waren hier auch etliche alte Röhren Rechner aufgebaut auf denen viele Spieleklassiker gespielt wurden. Einige noch Original, einige in Form von Emulatoren. Wenn man zu erst die ganzen neuen Spiele aus dem Jahr 2017 gesehen hat und dann in dieser Halle landet ist das einfach unglaublich ... man fühlt sich wieder zurück in seine Kindheit versetzt ... alles verpixelte Grafiken die man damals wahnsinnig ultra realistisch empfunden hat und trotzdem als die besten Games überhaupt gefeiert hat und heute noch immer cool sind, weil sie leider im Vergleich zu vielen heutiger Spiele mehr Story hatte oder innovative Spielmechaniken hatten ...
...
...
An das aller erste Computer-Spiel was ich auf Diskette hatte kann ich mich nicht mehr dran erinnern, es war ein "Kloppe-Spiel" ... Ich hatte einige Disketten mit verschiedenen Spielesammlungen, hauptsächlich Knobel-Spiele. Das erste alleinständige Spiel was ich hatte war "Dyna Blaster" - die meisten kennen es jedoch als Bomberman. Das ich bereits in den frühen 90er gespielt habe und auch gerne mit Freunden und Familien Mitgliedern gespielt habe. Als unsere Schulklasse einen Computer in den Klassenraum bekam war das Spiel auch immer sehr beliebt im Pausenraum ... zu dem Zeitpunkt war ich eine der wenigen die sich für Computer interessierten ... und auch viele Jahre später blieb es in meinem Freundeskreis dabei, dass ich die einzige war, die irgendetwas mit Computer machte ... Bomberman ist noch immer eins meiner Lieblingsspiele obwohl es so einfach ist und hatte ich mir auch für die Xbox 360 gekauft und aktuell auch für die Nintendo Switch :-D
Neben Computer Spiele interessierte ich mich auch für Gameboy Spiele. Meinen aller ersten Gameboy habe ich noch und er funktioniert noch... ich weiß noch wie viele dutzende Stunden ich damit verbracht habe und am Strom bzw. Kabel hing. Da ich damals so viel gespielt hatte und man mit den Batterien aaufladen nicht hinterher kam hatte ich damals ein Ladegerät für den Gameboy ... meine Lieblingsspiele waren natürlich Super Mario Land (und ich habs damals auch schon durchgespielt), Wario Land und Donkey Kong ... aber auch Tetris - das ich auch ein paar mal zu zwei Spielen konnte, denn auch das war damals schon möglich!
...
...

Auch cool war es mitten in der Retro Halle einen Arolser auf der Gamescom getroffen zu haben ohne das man sich vorher abgesprochen hatte noch wusste, dass die Person dort sein wird ;-) (Fast so cool wir einen Bekannten auf der Photokina zu treffen)

Flops
1. Die lange Parkplatzsuche
2. Die Merchendaise Halle hätte mehr cooles Merchandaise haben können
3.

Joah, mehr flops gab es eigentlich nicht. Denn auf alles andere, was oft bei der Gamescom kritisiert wird, waren wir vorbereitet bzw. wussten wir. Wir haben nur an einem einzigen Spiel "lange" (unter 30 Minuten) angestanden was wir wirklich testen wollten ... Ansonsten hatten wir uns spieletechnisch auf die Indie-Games (also eher kommerziell weniger bekannte Spiele von kleinen Studios) konzentriert. Da die großen Studios unserer Meinung ohnehin nicht mehr viel zu bieten haben bzw. das was uns interessiert eh zur gegebener Zeit gekauft wird (wie diverse Nintendo Spiele) oder anderwärtig vielleicht angetestet werden kann (Demos).



Natürlich musste ich auch ein Foto auf der "Rolltreppe des Todes" machen ... wo man auch einen kleinen Einblick bekommt, wie viele Menschen auf der Messe waren ... so in etwa sah es über all zwischen den Hallen aus, draußen sowohl drinnen ...


Problematisch wurde die Masse immer dann, wenn man so mit der Masse mitlief (wie von den Rolltreppe runter) und sie einen entgegen kam (die, die hoch wollten) und man selbst z.B. in die linke Halle wollte ... da durch zu kommen ohne überrannt zu werden war echt sehr schwierig ... Mein Geheimtipp war, immer mit den Armen rumfuchteln so wie Stewardessen in den Flugzeugen da vor allem größere Menschen einen dann nicht übersehen konnten ...  




^ Unglaublich aber wahr, es gab auch Eltern die mit ihren Kleinkindern bzw. Kindergartenkinder da waren und im Juniors Club quasi abgestellt werden konnten ... Viel mehr möchte ich zu dieser Ecke nicht sagen ...


^ Studio von Rocketbeans.tv 



^ Ja, dieses Gaming Equipment konnte man vor Ort testen .. die Schlange war nicht übermäßig groß, wahrscheinlich mögen sich bei der Art von Technik auch nicht viele blamieren ;-) 







Der Kölner Dom als Lego Nachbau. Ein neues Lego Spiel, mit Crafting Elementen, dass nun an Minecraft erinnert ...




^ Das Indie Game habe ich auch selbst angetestet. Cool gemacht, aber ich war soooo schlecht darin hahahaha.






Mit einigen Orcs habe ich auch ein Selfie gemacht, weil ich ja ein Mittelerde Fan bin, aber das Foto zeige ich euch nicht, weil ich so ein doofes Gesicht gemacht habe hahaha.





Über all musste man anstehen, auch um vor diesen coolen Drachen Fotos zu machen bzw. um auf den Drachen zu steigen und natürlich sah einen dabei jeder zu ... ich hab mich nicht angestellt ... 





Was haben Gamer mit Grafiktablets zu tun? Tja, man könnte jetzt sagen nichts ... aber hinter jedem Spiel steckt ein Zeichner ;-) Und daher werden natürlich auch Grafiktablets auf der Gamescom vorgestellt und können an mehreren Stellen getestet werden.... 




Als große Nintendo Fans war dieser Stand für uns natürlich am interessantesten. Hier haben wir auch die meiste Zeit verbracht und auch ein Spiel angetestet was wir nicht vor hatten zu kaufen (ohne es vorher mal getestet zu haben) ... Arms :-D Macht Spaß und ich hab mich nicht blamiert höhö ;-)




^ Alles Charaktere aus Zelda (Nintendo Spiel)





Hier hätte ich am liebsten eingekauft, wenn die Figuren nicht alle Preise im höheren drei Stelligen Bereich gehabt hätten ... Wahnsinnig coole Figuren - und als Alien und Predator Fan war ich richtig richtig richtig begeistert! ... Daher auch so viele Fotos ;-)




















Auf der Gamescom gab es nicht nur eine Halle bzw. großen Hallenbereich für Merchandise, sondern auch einen Bereich für "Cosplayer". Dort fand man natürlich hauptsächlich Gamin Cosplayer.



Hier die Truppe ist aus dem Game "Halo" - eine Spielreihe wovon ein guter Freund ein großer Fan ist, weswegen ich unbedingt auch ein Foto von dem "Master Chief" machen musste ;-)




Soweit ich weiß ist diese Dame ein "Diablo" also ein Teufel, aus dem Diablo Spiel dessen dritten Teil ich auch gesuchtet habe :-D




^ Dragoball (Anime) - Son Goku Cosplayer



^ D.VA - Charakter aus dem Game "Overwatch" 




Bei AJ Designs
www.facebook.com/ajdesignsgbr
Meiner Meinung nach mit die besten Cosplayer überhaupt ... leider habe ich die Kostüme nicht in Aktion sehen können, aber auch ohne ihre Macher im Kostüm war es einfach grandios gewesen diese wahnsinnigen Kostüme in echt gesehen zu haben ...


Die zwei Links sind soweit ich weiß "Transformer" in einer Eigenkreation und rechts eine Figur - "Gipsy Avenger " - aus dem Spiel "Pacific Rim".

























^ Hier konnte man richtig alte Spielegerätschaften testen ... Ich bin mir nicht ganz sicher, aber ich glaube beide Gerätschaften waren aus den späten 80er Jahre ... und auf dem Fernseherbildschirm sieht man Bomberman <3 :-D


^ Hier in der Vitrine konnte man die Vorreiter der Playstation VR Brille sehen.
Ähnlich wie 3D-Filme ist auch die VR Technologie nicht ganz so neu wie man heute annimmt.





 ^ Auch wenn man es nicht so sieht, war die Retro Hallo eines der am wenigsten besuchten Hallen ... Ja, ich weiß, wenn man das Bild sieht kann man es sich nicht vorstellen ... aber da dort vor allem alte Spiele gezeigt wurden und alte Röhrenfernseher und Computer sowohl Spielautomaten aufgestellt wurden interessierten sich viele Besucher dafür nicht... Man konnte schon sagen, dass das Alterdurschnitt auch in der Halle etwas höher war, als in den anderen Hallen. Nicht desto trotz sah man an einigen Geräten junge Spieler.

Da wir selbst zu der Generation gehören, die quasi noch die Anfänge der Videospiele erlebt haben und bis heute noch dran geblieben sind, war es auch für uns ganz schön zu sehen, wie Kids dort die Spiele gespielt hatten die wir schon in unserer Kindheit gespielt hatten und bis heute auch noch gerne spielen ...





^ Ein weiteres Highlight waren die Drei.
Sie haben auf ihre GAMEBOYS (!!!) sogenannte 8-Bit Musik gemacht und um natürlich die Aufmerksamkeit zu bekommen erstmal klassische und beliebte Musik aus Videogames gespielt ...

Wie sich sowas anhört könnt ihr euch hier in diesem Video anhören.
Sollte euch das Video nicht angezeigt werden, geht einfach auf diesen Link:
https://www.youtube.com/watch?v=8TVgBzJK_2Q








Unser Herz schlug natürlich an dieser Vitrine höher ...
Leute die sich nicht auskennen werden nicht wissen wie bedeutsam der Inhalt dieser Vitrine waren ...

Alles Gamesboys uns andere Konsolen rund um Pokémon.
Pokémon?! Dieses Handy Spiel?!
Jaien... Pokémon ist ein ganz altes Gameboy Spiel das damals Nintendo auch vorm aus gerettet hat und daher auch bis heute enorm wichtig für Nintendo. Es ist neben Zelda und Mario DAS beliebteste Nintendo Spiel das sich über die Jahre (Erschien 1996) halten konnte. Entsprechend gab es damals sowohl heute viele Geräte in einer Sonderedition. Die meisten davon limitiert und vieles davon auch leider, leider nur in Japan. Man kann also sagen, dass hier mehrere Tausende Euro hinter Glas verschlossen waren und zurecht auch Wert waren von einem Wachmann immer stets im Auge behalten worden zu sein ...  







^ den zweiten von rechts haben wir auch











Ich weiß, dass die wenigsten etwas mit den Fotos anfangen konnten, aber ich wollte sie einigen zeigen und so ist es für mich einfacher ;-)




Zum Abschluss noch ein paar Selfies ...














Da wir dieses Mal in Köln mit dem Auto da waren und keine Bahn erwischen mussten blieben wir etwas länger in Köln, so dass ich die Chance hatte den Dom und die Hohenzollernbrücke bei Nacht zu fotografieren. Eigentlich wollte ich nicht auf die andere Seite laufen, weil ich nach so vielen Stunden auf dem Messegelände laufen echt ziemlich geschafft war und keine Lust mehr hatte zu laufen, aber ich wurde überredet doch die paar Meter auf die andere Seite zu gehen und von dort aus auch einige Fotos zu machen ... 

Es war bereits 22:30 Uhr und das Wetter war einfach herrlich gewesen! Weswegen ich auch ein paar weitere Fotos gemacht hatte um sicher zu gehen, dass ich im November wenn ich wieder in Köln sein werde nicht noch mal zur Brücke muss um zu fotografieren ... aber da am Ende doch nur die beiden Fotos übrig geblieben sind bin ich mir nicht so sicher ... Warum ich in November in Köln bin und was ich dort vor habe verrate ich an dieser Stelle jedoch noch nicht ... Nur so viel, dass ich mich seit Juli schon auf November freue und es nicht mehr abwarten kann, dass endlich November ist!
Das erste mal, dass ich mich freue, dass das Jahr so schnell rum geht hahahahahaha ... 




^ Ein Köln-Haar Selfie hahahah


Und so ein letzte Video mit einigen Fotos, die ich schon gezeigt hatte und ein paar Video-Mitschnitte die ich für Instagram gemacht hatte ...

Keine Kommentare:

Kommentar posten