Samstag, 17. Dezember 2011

deviantART

Ich habe mich gestern wieder ein wenig mehr mit deviantART beschäftigt.

Hauptsächlich endlich mal auf liegen gebliebene Nachrichten geantwortet ... in englisch.
Bäääääh ich mags noch immer nicht.

Ich hatte zwar einige Jahre Schulenglisch und habe mal gute und schlechtere Noten einkassiert ... Aber ich mag die Sprache dennoch nicht. Wenn ich sie spreche kommt sie mir selbst so fremd vor, eben wie eine Fremdsprache. So auf Kommande kann ich allerdings nur auf englisch reden, wenn ich weiß, dass die Person mir gegenüber kein deutsch kann, dann ja, allerdings kam dies bisher nur sehr selten vor.
Mit englischen Filmen oder Liedern habe ich nicht so meine probleme. Klar, da sind mal einige Wörter die ich dann doch nicht auf anhieb verstanden habe oder gänzlich nicht, aber gerade bei Filmen ist es nicht immer soooo wichtig, da es sich durch die Handlungen oftmals selbst erklärt. Bei den Liedern sind die Texte selten so schwierig, dass ich sie nicht verstehen würde. Aber ich muss mir dazu dann doch eher mal den Text durchlesen, weil ich beim Hören der Musik (jedenfalls unbekannter) auf alles achte und mich nicht 100% auf den Text konzentrieren kann.
Beim Lesen von englischen Texten habe ich keine Probleme, sofern sie nicht zu wissenschaftlich oder zu technisch sind.
Aber das Schreiben auf Englisch ist so ein Sache für sich .... Naaaaaaaja. Ich mag es nicht. Weswegen meine Aktivität auf deviantART zwar sehr hoch ist, aber eben mehr in sofern, dass ich viel sehe, lese favoritisiere aber eben nicht schreibe :)


deviantART kennen leider im deutschsprachigen Raum nicht soooo viele, jedenfalls aus dem Hobbybereich nicht. deviantART ist im Grunde genommen so ähnlich wie die Fotocommunity.
Die Fotocommunity ist vorallem in Deutschland die erfolgreichste ihrer Art, aber auch in Europa bekannt. deviantART ist die weltweit größte Community dieser Art. Es ist quasi das Facebook und Google+ für internationale Künstler.
Ja, Flickr ist groß und ist auch weltweit erfolgreich, aber flickr bietet in erster Linie nur eine Möglichkeit Fotos hochzuladen, dass der Inhalt der Fotos oftmals einen künstlerischen Aspekt erfüllen ist eigentlich nur ein Zufall.

Was devinatART ist beschreibt dieses Video eigentlich sehr gut:




Jedenfalls habe ich mal jetzt zum Jahresende mal wieder einen Blick auf meine Statistik geworfen ... und bin über die Entwicklung sehr erfreut, die ich euch an dieser Stelle auch einmal zeigen möchte.
Pageviews bedeutet Seitenaufrufe also dieser Seite: http://salvas.deviantart.com/
Es zeigt also meine Seitenaufruge seit 2005 bis zum gestrigen Tag.

Im Jahr 2005, von September bis Dezember, hatte ich zum Beispiel gerade mal 16 Seitenaufrufe. 4 Aufrufe im Monat durchschnittlisch gesehen.

Und im Jahr 2011?

Im Jahr 2011 hatte ich bis gestern 6990 Seitenaufrufe, also 6990 regristierte deviantART Mitglieder haben sich meine Profilseite angesehen. Andere, unangemeldete Personen werden nicht gezählt. So zählt auch ein Seitenaufruf der Mitglieder für den ganzen Tag.
Und durchschnittlich gesehen verirrten sich 583 Mitglieder auf meine Seite.
Ohne dass ich darum betteln musste oder ich mir deren Seite anschauen musste oder irgendwas Kommentieren musste usw. wie es sonst anderswo üblich ist ;-)



deviantART ist die weltweit größte Community für Künstler.
Fotografen, Schrifsteller, Maler, Schmuck Designer, Grafik Designer, Web Designer aaaaaalles findet dort seinen  Platz.

Seit 2005 habe ich es geschafft immerhin 82 Personen aufzufallen. 82 Personen die sobald ich etwas hochlade oder schreibe oder oder - sobald ich irgendwas mache es sofort mitbekommen.
Es ist echt für mich eine super Sache worauf ich sehr stolz bin. Denn auf deviantART auf zu fallen ist sehr schwer, jedenfalls auf meinem Level, da muss du wirklich super perfekt sein auf dein Gebiet und vielleicht noch aktiver sein als ich es dort bin um so eine richtige Fan-Gemeinde haben zu können...

Ich habe 410 Inhalte dort hochgeladen die 55.332 angesehen wurden.
Auf alles was ich dort jemals hochgeladen habe, erhielt ich 587 Kommentare.
Meine Inhalte wurden 3.428 mal zu den Favoriten von den Mitgliedern hinzugefügt.

Mein erfolgreichste Foto ist das von Lucy


107 registrierte Benutzer bekennen sich dazu das Foto zu mögen.

Das Foto mit den meisten Kommentaren ist Forgetfulness


Mein Webdesign Theater wurde am meisten angesehen - ganze 4.371.


Mein Wallpaper Tristesa wurde 3.287 runtergeladen.


Alles im allem wirklich schöne Statistiken.
Auch meine Blog-Statistiken entwickeln sich immer mehr zum positiven, auch wenn ich noch nicht so viele offzielle Leser habe.

Ich würde sagen, das Jahr 2011 war künstlerisch gesehen sehr erfolgreich für mich. Ich hoffe ich kann so weiter machen und freue mich auf meinen 100. deviantART watcher. Die Hoffnung diesen noch dieses Jahr begrüßen zu können gebe ich allerdings auf, ich bin ja doch noch etwas realistisch ;-)

Ich sagte es in so vielen Situationen schon sehr oft, ich kann auf alle Webseiten verzichten, aber ohne deviantART möchte ich seit dem 26. September 2005 kein Internet haben...

Dort begann für mich alles, dort endet alles "bis die Hölle zufriert*".




* ist ein Rang, den man auf deviantART erhalten kann. Wie durch weiß ich nicht, aber auch wenn ich ihn nicht habe, so sehe ich genauso.

Keine Kommentare:

Kommentar posten