Montag, 28. Dezember 2015

Malen mit ArtAcademy

Hallo ihr Lieben,
ich hoffe, dass ihr die Feiertage gut und zufrieden überstanden habt!

Heute möchte ich euch nur kurz zwei Videos zeigen, die ich heute hochgeladen habe ...
Wie ihr euch vielleicht noch erinnert, hatte ich vor zwei Jahren einen Beitrag über ArtAcademy von Nintendo geschrieben .... Nein? Dann lest >hier< noch mal nach ;-)

Jedenfalls ist es so, dass mit dem Einzug der WiiU Spielekonsole nun auch ArtAcadeny folgte, es war mein Weihnachtsgeschenk und ich habe es schon ein wenig getestet... Das Prinzip ist mehr oder weniger gleich geblieben wie auf dem Nintendo DS. Nur hat man dank des Gamepads ein viel größeres Display zur Verfügung, weswegen das digitale Malen auch etwas besser funktioniert ... Natürlich ersetzt es kein "richtiges" malen, aber es macht ebenso viel Spaß ... Vincent, so der Name vom Lehrmeister bei ArtAcademy, erklärt viel und das besondere bei der WiiU Version, man kann das Gemalte nicht nur im Nintendo eigenen Netzwerk (Miiverse) teilen und sich mit Anderen austauschen ... Das tollste ist, das man seine digitalen Kunstwerke in Form eines Videos auf YouTube hochladen kann, direkt von der Konsole und das sogar relativ schnell und vor allem sehr einfach!

Das dies funktioniert habe ich aber erst vor einigen Stunden herausgefunden, sonst hätte ich mir beim Malen doch noch etwas mehr Mühe gegeben ;-) Da das Erstellen der Videos super einfach funktioniert, denke ich, dass in Zukunft vielleicht mehr solcher Videos folgen werden, daher unbedingt auf meinen YouTube Kanal reinschauen und wenn ihr mögt gar abonnieren, dort findet ihr allgemein schon etliche Videos aus den unterschiedlichsten Bereichen ;-)




Das sind zwei von drei meiner ersten "Freien Zeichnungen" d.h. keine Lektionen die direkt von Vincent kamen. Trotz das ich schon etwas Erfahrungen mit dieser Art zu malen hatte, fällt es mir noch etwas schwer... Vor allem das Format ist für mich sehr gewöhnungsbedürftig da ich dann noch mehr Probleme mit den Proportionen bekomme, als ich sie ohnehin schon habe, aber ich werde weiter üben. Ich mache auch alle Anfänger Lektionen auch wenn man den "Schwierigkeitsgrad" auf Fortgeschritten und Profi stellen kann ... Bin gespannt wie viel ich neues lernen werde und ob ich irgendwann doch deutlich besser mit dem "Stylus"-Stift werde und vielleicht dadurch es doch irgendwann wieder mit einem Grafik Tablet probieren kann ;-)





Meine Kreativität lasse ich aber nicht nur bei der ArtAcademy aus, sondern bei einem weiteren Spiel aus dem Hause Nintendo. "Mario Maker" - ein Spiel bei dem man eigene Level "bauen" kann, mit nahezu allen Elementen aus den verschiedenen Super Mario spielen ... Gumbas, Koopas, Kamek, Hammer-Bruder, Knochentrocken, Maunty, ... ja selbst Yoshi ist mit der Partie.
Diese selbst erstellten Level können dann auf der eigenen Konsole durchgängig gespielt werden oder aber, was die Sache richtig spannend und spaßig macht - von anderen weltweit gespielt werden. Und so kann man natürlich auch die Level von Anderen spielen ....

Für alle die sich fragen von was ich da rede, hier ein kleines Video von Nintendo selbst ;-)




Gerade wenn man mit Super Mario aufgewachsen und ein Fan ist, macht dieses Spiel sehr viel Spaß - bauen sowohl spielen. Wobei es natürlich auch einige Level gibt, die optisch nicht so schön anzusehen sind und was die Spielbarkeit angeht eher fragwürdig ist... Manche Level sind nur für Profis und bei anderen erlauben sich andere zu viele Scherze mit den Spielern (sogenannte Troll-Level) ...


Wie ihr merkt habe ich keine "Kreative Schaffenspause" sie wird halt einfach anders ausgelebt :-)



So, das war's dann erstmal wieder ;-) Melde mich die Tage noch einmal kurz .... bis dahin lasst es euch gut gehen!





Keine Kommentare:

Kommentar posten