Dienstag, 22. März 2016

NSG Twistesee Vorstau


^ Reiherente (Aythya fuligula)


Am 17.02.2015 war ich mal wieder am Twistesee und wenn ich zum See gehe, dann natürlich bevorzugt zum Naturschutzgebiet, auch wenn die schönen Reiherenten (Aythya fuligula)lieber am Badesee schwimmen ;-)

Der Badebereich vom Twistesee ist viel größer, so dass es wesentlich mehr Geduld erfordert die dort ruhenden oder schwimmende Enten und Gänse aus einer besseren Nähe zu fotografieren... das nur als kleine Randinformation für meine Leser, die den Twistesee nicht kennen ;-)

Auf dem Weg vom Badesee zum Naturschutzgebiet läuft man an einigen Wiesen vorbei die an einem Hang liegen. Auf diesen Wiesen ruhen bei schönen Wetter gerne die Enten, Gänse und Reiher und gehen dort auch gerne auf Nahrungssuche. Normalerweise bleiben die Vögel auf der Wiese, da sie wirklich dort oben auf den Wiesen selten gestört werden ... Aber da es oft viele Gänse sind, die dort zusammen ruhen reicht es aus, wenn auch nur eine der Gänse unsicher wird und schnatternd für Aufruhr und Panik sorgt ... Natürlich fühlen sich die anderen dadurch gestört und man hat eine Kettenreaktion und die Enten fliegen zusammen davon ... meistens auf die andere Seite des Sees oder sie gehen ins Wasser.
So war es auch an dem Tag...
Die deutlich scheueren Kanadagänse die zwischen den Graugänsen ruhten misstrauten der Situation ... was fällt uns auch ein ihren Mittagsschläfchen zu stören in dem wir unten entlang laufen ... tz tz tz ... Die Nilgänse, die viel weiter lagen und auch von einigen Bäumen geschützt wurden beobachteten uns dagegen nur misstrauisch und blieben die Ruhe selbst.



^ Graugänse (Anser Anser) und eine Kanadagans (Branta canadensis)


Da ich zwar in Kassel schon oft Graugänse aus der Nähe fotografiert hatte, da sie dort zwar nicht so scheu aber eher flugfaul sind, freute ich mich aus fotografischer Sicht natürlich darüber, dass sie aufflogen.


^ Graugänse (Anser Anser)

^ Graugänse (Anser Anser)



Das Naturschutzgebiet liegt direkt hinter dem Badesee und dort kann man ganz jährlich die Vögel beobachten. Seit neustem sogar von einem weiteren Beobachtungshäuschen.
Während es in den Vorjahren nur auf einer Seeseite möglich war, in einem geschütztem Beobachtungshäuschen zu sitzen, gibt es auf der anderen Seite wo man auch näher am Wasser ist nun ein weiteres Beobachtungshäuschen. Von diesem Häuschen aus habe ich dann auch die restlichen Fotos gemacht. Ich hatte mein Stativ dabei und fotografierte mit meinem Samyang 500mm /f6.3.

^ Kanadagänse (Branta canadensis) und Stockenten (Anas platyrhynchos)


 ^ Kormoran (Phalacrocorax carbo) und Stockenten (Anas platyrhynchos)


Erstaunlicherweise ist die Ausbeute von diesem Ausflug viel besser als die vorherigen und hat mich aus persönlichen Gründen auch arg zum Nachdenken gebracht. Diese Plattformen im Wasser sind fest, die Entfernung war immer gleich ... das einzige was ich zu den Aufnahmen von damals geändert hat ist meine Kamera ... und meine Augen bzw. meine Sehhilfe.
Ich möchte nicht so viel darüber schreiben, weil einiges noch nicht feststeht - aber vermutlich kamen meine Probleme die ich immer wieder beim Fokussieren hatte von meiner Sehhilfe. Wenn ich selbst mehr Informationen habe greife ich das Thema vielleicht nochmal auf ...

Jedenfalls fiel es mir an dem Tag viel leichter zu fokussieren als sonst.... auch die Kanadagänse am anderen Ufer konnte ich bei 500mm viel besser scharfstellen.

Leider hielt ich es aber nicht lange im Häuschen aus, da mir immer wieder schwindelig wurde. Wahrscheinlich lag es an den Reflektionen vom Wasser oder der Holzverkleidung ... irgendetwas an diesem Beobachtungshäuschen bzw. Waggon löste immer wieder Schwindelgefühle bei mir aus, aber auch die Kälte veranlasste mich und meine Begleiter aufzubrechen ...


^ Kanadagänse (Branta canadensis) und Stockenten (Anas platyrhynchos)



Das war sehr schade, da sich zum Schluss etliche Sumpfmeisen in Ufernähe aufhielten....
Die meisten Fotos musste ich aussortieren, da ich bei dem 500mm Objektiv nicht schnell genug fokussieren konnte - aber immerhin ein Foto blieb übrig ;-)
 
^ Sumpfmeise/Nonnenmeise (Poecile palustris)


Zum Abschluss noch einen kleinen blumigen Gruß aus dem Garten vor meinem Küchenfenster ... leider kann die schönen Blumen die vor der Haustür blühen (und noch blühen werden) nie so richtig schön fotografieren weil da kaum Platz ist, aber als die ersten Krokusse (Crocus vernus) anfingen sich zu öffnen konnte ich natürlich nicht widerstehen immerhin ein Foto zu machen ;-)
Inzwischen blüht hier und da mehr, allerdings ist es immer noch sehr trist ...

Aber egal - ob sonnig oder trist - habt alle noch einen schönen Tag und eine gute Woche!
Bis bald wieder!




Fast hätte ich es vergessen.... ein kleines Video das hauptsächlich das fröhliche Geschnatter der Gänse festhalten sollte hab ich auch noch für euch ;-)
Leider hatte ich zum filmen die falschen Einstellungen gewählt, daher habe ich einen Schwarz/Weiß Filter über die Aufnahmen gelegt ... dreht bitte die Lautstärke hoch um das Geschnatter zu hören ;-)






Keine Kommentare:

Kommentar posten