Samstag, 10. Februar 2018

Dampflokfahrt nach Winterberg

Heute möchte ich euch die Fotos der Dampflokfahrt der  Eisenbahnfreunde Treysa e.v. zeigen, die ich um am 27.01.2018 bereits um 08:33 zum Sonnenaufgang auf der Strecke Korbach - Willingen fotografieren konnte zeigen.
Bei der Fahrt wurde an die unerwartet verstorbene Frau A.Ulbrich gedacht, die gute Seele des Dampflokwerkes in Meinigen.
Manche die sich nicht mit der Thematik beschäftigen, sind sich gar nicht bewusst, dass die Dampflok 50 3501 (Baujahr 1940) sich im Privatbesitz der Eisenbahnfreunde befindet (bzw. des Dampflokwerk Meiningen) und dass die Abfahrt in Treysa um 03:50 begann. Der Verein selbst kümmert sich um die Instandhaltung der Lok und bietet gegen Entgelt mehrmals im Jahr verschiedene Sonderfahrten mit ihren verschiedenen Dampfloks an. Diese Sonderfahrt startete in Treysa und endete in Winterberg - die Rückfahrt nach Treysa fand am selben Tag statt und endete für die Eisenbahnfreunde gegen 1 Uhr Nachts.
Dieser Umstand, dass es mehr oder weniger eine "Privatfahrt" ist, macht es Leuten, die wie mir, die "nur" an den Schienen hocken und die Dampflok fotografieren wollen nicht immer einfach den genauen Zeitfahrtplan zu wissen und so verbringt man manche Zeit mit dem Warten auf die Lok
Das hängt auch damit zusammen, dass die genauen Abfahrtzeiten nur den Lokführer mitgeteilt werden - manches mal auch kurzfristig, weil wie wir ja alle wissen, auf den Schienen ja auch normale öffentliche Züge fahren und die sich ja auch mal verspäten können ... und bei uns in der Region gibt es kaum noch Zweischienenverkehr ... Aber all das macht es so besonders eine Dampflok zu sehen und zu fotografieren! Und dafür steht man auch gerne mal früher auf! 
Ich musste "nur" um 06:30 aufstehen und hatte ca. 30 Minuten Fahrt zu der ersten Location, wo ich die Dampflok erwarten wollte. Diesen Platz hatte ich einen Tag vorher mittels Google Maps gefunden und auch vor Ort mir angeschaut und Probeaufnahmen gemacht ... Obwohl ich noch etwa 30 Minuten auf die Dampflok warten musste, bekam ich etwas Panik, als die Schranken runter gingen und einen Zug ankündigten und ich mein Stativ noch nicht aufgebaut hatte weder meine Kamera eingestellt hatte, weil ich gerade erst aus dem Auto ausgestiegen war ...

Wer sich noch nicht mit der Fotografie von Zügen und Co. beschäftigt hat, unterschätzt leider ganz oft die Situation ... auch wenn die Dampflok einen langsam vorbei zu fahren erscheint sind sie zügig für die Kamera unterwegs - man muss schon die richtigen Einstellungen wissen um ein halbwegs scharfes Bild zu machen, da sich die Lok noch dazu stetig vorwärts bewegt ... Bei schlechten Lichtverhältnissen wie Morgengrauen oder Nacht wirklich knifflig ... aber ich denke, dass mir doch einige gute Aufnahmen gelungen sind.

Leider kann ich die Videos aus technischen Gründen nicht zusammenfügen um sie als ein einzelnen Video auf Youtube hochladen. Daher bleibt nur Facebook übrig, schaut mal rein ;-) www.facebook.com/salvas.art



















Keine Kommentare:

Kommentar posten