Dienstag, 2. September 2014

Analoge Aufnahmen aufgefrischt

 
Heute zeige ich euch mal wieder einige Aufnahmen die noch ganz analog mit der "Kodak Advantix 2000 Auto", mein damaliger Dauerbegleiter, aufgenommen worden sind ;-)
 
Diese Fotos habe ich im Jahr 2001 in Mexiko aufgenommen.
 
 
 

^ Diese Nachbearbeitung war die Aufwendigste und ich denke, man kann genau erkennen was ich bearbeitet habe. Ich habe hier vier Fotos zu einem Panorama Bild zusammengesetzt. Natürlich gibt es an einigen Stellen Belichtungsunterschiede. Das liegt zu einem daran, dass die Kamera keine Einheitliche Belichtungseinstellung erlaubte und es damals auch nicht vorgesehen war sie zusammen zu setzten! Für diese Umstände bin ich mit der Zusammensetzung doch zufrieden.



 
^ Bei diesem Bild habe ich zunächst den Bildschnitt verkleinert und die auf dem Foto abgebildete Person weggestempelt, anschließend den Dynamik-Umfang erhöht und den Himmel extra Weichgezeichnet.
 
 
 

^ Schon damals gehörte diese Aufnahmen zu meinen Lieblingsbildern.
Bei diesem Bild habe ich nur den unteren Bereich komplett eingeschwärzt (man konnte rechts in der Ecke einen Zaun sehen), sowohl etwas gerade gerückt. Ansonsten habe ich nichts verändert. Mitten in der Wüste habe ich damals diesen wunderschönen Sonnenuntergang gesehen der auf dem Foto dennoch nicht so schön festgehalten wurde, wie er tatsächlich war.
 
 

 ^ Ich erinnere mich noch genau, dass ich bei dieser Palmen Alle eine Weile stand und versuchte ein "schönes" Foto zu machen. Während ich bei vielen anderen Aufnahmen nicht darauf achtete, dass die Fotos gerade sind oder gar symmetrisch versuchte ich es bei dieser Szenerie doch. Natürlich ist mir dies nicht gelungen! So war es auch bei der nachträglichen Bearbeitung nicht einfach einen besseren Bildschnitt zu wählen, aber ich denke dass es wie es nun zu sehen ist am erträglichsten ist ;-)


^ Die Originalaufnahme hatte ich vor einigen Jahren im Blog schon einmal gezeigt, >>>hier<<< könnt ihr sie noch einmal sehen. Für die Nachbearbeitung habe ich mich für einen engeren Bildschnitt entschieden, eine Schwarz/Weißumwandlung mit einem Blaustich und einem größeren Rahmen der auf dem weißen Hintergrund natürlich nicht so gut zu erkennen ist ;-)
 
 
 

 
Diese Nachbearbeitung war die zweit aufwendigste, da ich aus diesem Bild eine Person weggestempelt habe die ein Stück des Gemäldes verdeckte. Ich habe versucht das Originalgemälde an den Stellen zu vervollständigen.
Dieses Foto wurde im Jahr 2001 im "Palacio Nacional" (mex. Regierungsgebäude) und zeigt einen Teil der Fresken des Epos des mexikanischen Volkes, das zu den bekanntesten und wichtigsten Werke von Diego Rivera zählt.
 
Diego wer? - fragt ihr euch sicherlich. Er gilt zu den bedeutendsten Malern in Mexiko und war noch dazu der Ehemann von Frida Kahlo. Wenn man sich nicht für "Kunst" interessiert und mit dem Land Mexiko nicht viel zu tun hat, weiß man sowas sicherlich nicht, das ist mir klar. Aber einige könnten vielleicht die beiden Namen doch schon einmal gehört haben. Das Leben der Frida Kahlo wurde 2002 auch von "Hollywood" verfilmt wobei "Salma Hayek" die Rolle der Frida spielte. 
 
 Wer also Filme die auf wahre Begebenheiten beruhen mag, sich etwas "weiterbilden" möchte, sich ein wenig für surreale Kunst interessiert, dem könnte der Film gefallen ;-)
 
Hier ein Trailer für euch (leider nur auf englisch gefunden).
 
Bis bald!



Keine Kommentare:

Kommentar posten