Montag, 27. Oktober 2014

Erlebnis Zoo Hannover - Teil XIX




Heute nehme ich euch mit nach "Yukon-Bay". Wobei ich euch leider keine Fotos der "Hafenstadt" zeigen kann, da ich keine Fotos der Stadt gemacht habe. Ehrlich gesagt war ich von dieser Themenwelt sehr überrascht und ich hatte eine enorme Reizüberflutung und wusste gar nicht, was ich mir zu erst anschauen sollte ... Mein Blick wanderte hin und her, so dass ich anfangs auch verpasste Fotos von den Eisbären zu machen.



 
Da oberhalb sehr viel los war beschlossen wir runter zu gehen und auch hier ging die Reizüberflutung weiter. Der Weg nach unten war an sich schon spannend, weil man durch die leichte Dunkelheit ein wenig das Gefühl bekam auf einem Uboot zu sein, jedenfalls stellt man es sich so ähnlich vor.
Unten gab es auch etliche Fische zu sehen und die Dekoration schaute man sich auch sehr gerne an.
Aber wie bereits erwähnt, hielt ich mich was das Fotografieren von Nicht-tierischen-Motiven anging zurück, denn wir waren noch immer nicht bei allen Tieren und mein Speicherplatz war begrenzt!



Neben der wunderbar dekorierten Stadt und das Gehege der Eisbären erstaunte uns der Wellengang. Man kennt es aus so vielen anderen Zoos, dass das Wasser immer still ist, aber hier in dem Zoo wurden Wellen simuliert. Nicht nur ein wenig, sondern wirklich extrem!
So starke Wellen, dass die Kegelrobben (Nr. 38), Seebären (Nr. 39) und Seelöwen (Nr. 40) nicht nur ein wenig im Wasser trieben, sondern so extrem, dass es für mich unmöglich war sie oberhalb im Wasser zu fotografieren. Und unterhalb? Leider auch ...



Auch wenn ich die ISO relativ gering eingestellt hatte (ISO 640) hätte ich wahrscheinlich bei einer höheren ISO auch nicht viel mehr Erfolg gehabt die Tiere scharf zu fotografieren. Wenn sie nicht gerade nah an den Fensterscheiben waren sah man sie nur schemenhaft und wenn man sie erkannte um zu fokussieren waren sie ruckzuck da und in der nächsten Millisekunde schon wieder weg ...


 
Warum ich die ISO nicht höher gestellt habe? Auch wenn die Pentax K5 eine höhere ISO relativ Rauscharm mitmacht, wollte ich das Rauschen hier wirklich reduzieren, da ja das Wasser bläulich ist und meiner Erfahrung das Rauschen deutlich extremer gewesen wäre ... Im nachhinein ärgert es mich, dass ich nicht mal Testfotos mit einer höheren ISO gemacht hatte. Naja ... beim nächsten Mal ;-)


 

Da wir während der Show leider unter Deck waren, kann ich euch nicht sagen, welche Tiere ich genau fotografiert habe, weswegen es dieses Mal auch keine Auszüge aus Wikipedia gibt ;-)

Im nächsten Blog-Eintrag zeige ich euch dann die Fotos der Eisbären :-)
Bis dahin, lasst es euch gut gehen!
 






^ Die Pinguine (Nr. 41) müssten Humboldt-Pinguine sein,
sie hatten ihr Zuhause oberhalb auf einem Schiff ...
Ein wirklich kurioses Gehege, das mir optisch nicht ganz so gefallen hatte.





Empfohlene Beiträge:

Erlebnis Zoo Hannover - Teil I (bitte lesen)
Erlebnis Zoo Hannover - Teil II
Erlebnis Zoo Hannover - Teil III
Erlebnis Zoo Hannover - Teil IV
Erlebnis Zoo Hannover - Teil V
Erlebnis Zoo Hannover - Teil VI
Erlebnis Zoo Hannover - Teil VII
Erlebnis Zoo Hannover - Teil VIII (bitte lesen)
Erlebnis Zoo Hannover - Teil IX 
Erlebnis Zoo Hannover - Teil X
Erlebnis Zoo Hannover - Teil XI
Erlebnis Zoo Hannover - Teil XII
Erlebnis Zoo Hannover - Teil XIII
Erlebnis Zoo Hannover - Teil XIV
Erlebnis Zoo Hannover - Teil XV
Erlebnis Zoo Hannover - Teil XVI
Erlebnis Zoo Hannover - Teil XVII
Erlebnis Zoo Hannover - Teil XIX

Keine Kommentare:

Kommentar posten