Freitag, 21. März 2014

Naturschutzgebiet Twistesee Teil 6


 
Nun folgen die letzten Fotos, die ich im Naturschutzbereich aufgenommen habe.
Ich hatte an diesem Tag wirklich großes Glück, denn ich konnte ganze drei Silberreiher (Ardea alba, Syn.: Casmerodius albus) beobachten und fotografieren.
Somit konnten meine Aufnahmen vom letzten Jahr, wo ich meinen ersten (aber eben nur einen) Silberreiher fotografiert hatte noch einmal getoppt werden.

 
Beinahe hätte ich ihre gemeinsame Ankunft nicht mitbekommen, aber zum Glück war noch ein weiteres Augenpaar mit dabei, so dass sie mir nicht entgangen waren ;-)
Um die Silberreiher zu fotografieren zu können musste ich die Seite wechseln, also rüber zum Beobachtungshäuschen von dort aus war die Sicht auf die Reiher wirklich ideal! Beim Seitenwechsel bestand als die Gefahr, dass die Silberreiher wieder davon flogen, die Seite wechselten, in die Büsche gingen und somit der eigenen Standortwechsel schnell zum Fehler hätte werden können. Aber es hatte sich gelohnt, sie waren noch da und die Sicht war uneingeschränkt :-)
 
Nach ungefähr einer halben Stunde sich putzen, sonnen und umschauen entschieden sich die Reiher nach und nach etwas abseits zu fliegen, wo der Einstieg ins Wasser auch angenehmer war und somit besser war um auf Futtersuche zu gehen. Der Fischfang war des Öfteren erfolgreich, aber ich habe diese Momente leider immer verpasst, auf der Entfernung wäre das aber ohnehin nicht so schön auf den Fotos geworden ...
 
 
Zwar waren sie in der "Ferne" auch noch gut zu sehen, aber man sieht, dass die Qualität deutlich schlechter wurde... Auch war der Stand der Sonne in Zusammenhang mit dem Objektiv kritisch. Wie man erkennen kann, weisen die Fotos die aus weiterer Entfernung gemacht wurden, stärkere Aberrationen auf, das konnte man ja auch schon bei einigen Fotos zuvor (ins besondere bei den des Graureihers) sehen. Das ist nun mal so.

In der Preisklasse des Samyangs kann man das aber auch verschmerzen.
Man muss sich einfach vor Augen halten, dass das Samyang für unter 200 Euro zu haben ist, bei allen anderen Objektiven von Sigma oder Pentax muss man mindestens 700 Euro investieren.
Da ist es doch wohl klar, dass die Bildqualität je nachdem deutlich besser ist, bei der Nutzung eines anderen Objektives oder eben schlechter mit einem Samyang ist.
Ich bin froh immerhin diese Brennweite haben zu können.
Und wenn ich bedenke, dass ein solches Objektiv mehr kosten würde, als meine K5?! ...
Jaaaaa ich weiß, dass hat man mir schon früher immer gesagt, die Kamera allein ist nett - und je nachdem wann man sie sich holt oder welche man sich holt ein schönes Sümmchen, aber das, was richtig teuer wird, sind die Objektive. Und um gute Fotos machen zu können braucht man eben nun mal beides - eine gute Kamera und ein gutes Objektiv. Das ist nun mal so. Und dann wird es ganz, ganz schnell zu einem wirklich teurem Hobby. Sollte ich irgendwann mal so viel übrig haben und nichts anderes finden und wissen, was ich mit dem Geld anstellen kann, würde ich auch in ein solches Objektiv investieren :-D Vorerst bleib meine Ausrüstung zu wie sie ist - und vorerst bin ich auch zufrieden mit den Fotos, denn mit 300mm wären sie nicht möglich gewesen!
 
...
 

 
Die Größe der Silberreiher und Graureiher lassen sich nicht so einfach miteinander vergleichen, also man kann nicht immer Gewiss sagen, wer von beiden Größer ist. So kann mal der Silberreiher größer sein (ein paar Zentimeter, aber nur) als der Graureiher aber von der Flügelspannweite und Gewicht her deutlich kleiner sein ...
Der Graureiher erreicht eine Körperlänge von 90 bis 98 Zentimeter und wiegt zwischen 1,02 und 2,073 Kilogramm. Die Flügelspannweite beträgt zwischen 175 und 195 Zentimeter
Der Silberreiher erreicht eine Länge von 85 bis 100 Zentimeter, die Flügelspannweite beträgt 145 bis 170 Zentimeter und das Gewicht 1 bis 1,5 Kilogramm.

Quelle Wikipedia.

 
Die wenigen Silberreiher, die ich bisher beobachten konnte wirkten auf mich persönlich immer recht scheu, weswegen ich mich über diese Sichtung auch sehr gefreut habe. Auch sie sollen laut NABU regelmäßige Besucher des Sees sein. Wie oft war ich schon am See und habe aber keine Vögel gesehen und erst recht keine Silberreiher! ... Auch vom restlichen Verhalten wirkten sie ruhig. Auffällig für mich war, dass sie zusammen blieben. Von den Graureihern kenne ich das nicht, die wirken mehr wie Einzelgänger. So blieb der dritte der Gruppe nicht lange alleine auf der Insel und flog auch nach einigen Minuten zu den anderen beiden um ebenfalls nach Futter zu suchen.
 
Das Problem mit dem Fokussieren ist bei den Silberreiher natürlich genauso wie bei den Graureihern hinzu kommt noch ihr makelloses weißes Gefiederkleid. Ein schönes weiß zu erzielen ist nicht immer so einfach. Man muss auf die Überstrahlungen, die durch das Licht kommen können aufpassen ... und es bekommt schnell den klassischen "Schnee-Effekt" es wird schnell blau oder grau stichig. Alles zusammen mit dem Samyang nicht das wahre.
 
 
 
Je länger die Brennweite wird umso stärker sind Lichtverschmutzungen zu sehen, die zwar für das Auge so oft nicht auffallen, aber je nach Lichtsituation extrem sind. Das Bild wird allgemein etwas grauer, so kommt es mir jedenfalls vor ... ich kann die Blende nicht höher als 6.3 stellen, wodurch die Bilder einfach nicht schärfer werden ... Selbst das Arbeiten mit dem Stativ um andere Einstellungen niedriger zu stellen ist nicht so einfach bzw. für mich persönlich nicht besser.
Im Gegenteil, ich kann den Fokuspunkt noch schlechter setzten und bin einfach nicht flexibel genug ... Das Fokussieren mit dem Samyang erfordert wirklich sehr viel Fingerspitzengefühl, eine Minidrehung zu viel, und man sieht nichts mehr, dann muss man erstmal wieder irgendwo scharf stellen und dann das Motiv wieder suchen (und hoffen, dass es da noch ist!)...
Puuuuh ihr könnt euch nicht vorstellen wie oft ich dadurch das Motiv aus den Augen verloren habe! :-D Aber wie gesagt, ich will nicht meckern, einzig für meine Leser, die sich nicht groß mit der Fotografie beschäftigen, die Problematiken die aufkommen oder aufkommen können etwas zu erläutern.
 
Aber das sollte dann für heute reichen,
wünsch euch jetzt schon mal ein schönes Wochenende!
Lasst es euch gut gehen!

Keine Kommentare:

Kommentar posten