Freitag, 14. März 2014

Naturschutzgebiet Twistesee Teil 1

Die heutigen Fotos wurden im Naturschutzgebiet am Twistesee am 13.03.2014 aufgenommen.
Schon in den Morgenstunden war ich am See unterwegs in der Hoffnung den einen oder anderen Vogel wieder beobachten und fotografieren zu können. Und ich hatte tatsächlich Glück!

Auch wenn der NSG im Grunde ein Paradies für jegliche Vögel und Wasservögel ist, ist es nie Gewiss ob man die Vögel zu sehen bekommt, welche Arten dort sind und ob sie überhaupt da sind.
So soll z.B. der Eisvogel ganz jährlich dort vorkommen, allerdings habe ich ihn noch nie gesehen ;-)

 
Für eine größere Ansicht, bitte auf die Fotos klicken.



 
Der Haubentaucher (Podiceps cristatus) gehört ebenfalls zu den regelmäßigen Besuchern des See, aber für mich persönlich ist es noch immer eine "Seltenheit" und Besonderheit ihn tatsächlich auch mal am See anzutreffen.

 
Der etwa stockentengroße Vogel ist der größte, häufigste und bekannteste Vertreter dieser Familie von Wasservögeln. Er brütet auf Süßwasserseen und größeren Teichen mit röhrichtbewachsenen Ufern. Besonders auffällig ist sein Balzverhalten, das auf freier Wasserfläche stattfindet und gut zu beobachten ist. Zu den Balzelementen gehören ein heftiges Kopfschütteln mit gespreizter Federhaube sowie die sogenannte Pinguin-Pose, bei denen sich die Vögel durch rasches Paddeln der Füße fast senkrecht voreinander aus dem Wasser heben.
Quelle und weitere Informationen: Wikipedia
 

 
Der Balztanz des Haubentauchers ist tatsächlich sehr schön anzusehen. Zu schade, dass ich nicht daran gedacht habe ein Video zu machen ...

 
 

Natürlich weiß ich nicht, ob es das gleiche Schwanenpaar ist, dass ich schon öfters fotografiert habe, aber eigentlich kann man sich sicher sein, wenn man an den See geht, mindestens das Hockerschwanenpaar sehen zu können.
Wie schon beim letzten Beitrag zu sehen war, habe ich momentan eine kleine "Textur"-Phase, weswegen ich auch dieses Bild oben mit einigen Texturen versehen habe ...weitere Textur-Fotos werdet ihr in den kommenden Beiträgen sehen können :-)
 
 
 

 
Viel häufiger anzutreffen sollte eigentlich der Kormoran (Phalacrocorax carbo) sein, allerdings waren an diesem Tag nur zwei Kormorane anzutreffen.

 
Und noch ein paar andere Vögel (im Hintergrund zu sehen), die ich leider nicht identifizieren kann, vielleicht kann mir jemand dabei helfen, einfach ein Kommentar schreiben ;-)
 
Weitere Fotos folgen in den kommenden Tagen :-)

Keine Kommentare:

Kommentar posten