Montag, 6. April 2015

Auch das ist "Wildlife" (Totfunde - unzensiert)

Dieser Beitrag ist definitiv nichts für zarte Gemüter.


Langjähriger Blog-Leser wissen bereits, dass ich schon einige Totfunde machen konnte und sie durchaus fotografiert habe, so auch meine jüngste Funde. Da auch diese Sichtungen irgendwie zur Wildtierfotografie gehören, wollte ich mal ein "Best of" Beitrag machen. Ich weiß, das finden sicherlich einige von euch kurios, aber auch das ist Wildtierfotografie ...
Der nächste Blog-Eintrag wird sich aber wieder einem heiterem Thema zuwenden ;-)

 
 
 
In der lebendigen Natur geschieht nichts, was nicht in einer Verbindung mit dem Ganzen stehe. 

Johann Wolfgang von Goethe, Werke - Hamburger Ausgabe Bd. 13, Naturwissenschaftliche Schriften I  







Fund aus dem Jahr 2013 (mehr über den Fund >hier<)




Fund aus dem Jahr 2013 (mehr über den Fund >hier<)
 
 
 
 
 
 
 

 
Auch wenn hier die entsprechende Vogelarten nicht mehr genauer zu erkennen sind, kann man davon ausgehen, dass auch dies Totfunde darstellen... von ihnen ist einfach weniger übrig.
Mehr darüber >hier<.
 


 
 
 
Aus dem Jahr 2013 (mehr darüber >hier<)
 
 
 
 
 
 
Aus dem Jahr 2013 (mehr darüber >hier<)
 
 
 
 
 
Aus dem Jahr 2012 (mehr über den Fund >hier<)




Aus dem Jahr 2011 (ganz in der Nähe von diesen >hier<)
 




Aus dem Jahr 2012 (mehr über den Fund >hier<)
Für mich persönlich noch immer einer der traurigsten und unvergesslichsten Funde.
 

 



Aus dem Jahr 2015 (Fundort >hier<)
 
 
 
 
 
Der ekelhaftester Fund dagegen ist ebenfalls aus diesem Jahr - 2015.
Hätte ich selbst so nicht gefunden, weil ich dort selten lang schleiche, aber ja, das habe ich tatsächlich als "Tipp" erhalten, sodass ich es natürlich unbedingt selbst sehen musste!
Ob das so eine gute Idee war, sei mal hingestellt ...
Die Position und das Übrige war wirklich nicht anschaulich aus nächster Nähe zu sehen ... Laut meiner Begleitung war es auch nicht so angenehm zu riechen, wobei ich nichts gerochen habe! Wahrscheinlich nehme ich einen leichten Verwesungsgeruch nicht mehr so extrem (negativ) wahr. Denn durch die Fuchsbauten ist ein intensiver Verwesungsgeruch bei mir inzwischen positiv abgespeichert ...
 
 





Nicht weit entfernt ein einzelner Knochen ...


 

 

Keine Kommentare:

Kommentar posten