Freitag, 26. Mai 2017

Ein Spaziergang durch Hamburg


Wie vielleicht einige meiner Leser schon durch Facebook oder Instagram mitbekommen haben, war ich Anfang Mai - am 03.05.2017 - wieder in einer größeren Stadt fotografisch unterwegs - und zwar in Hamburg!

Hamburg stand, wie schon Frankfurt, schon lange auf meiner Liste, aber ich wollte für den ersten Hamburg Besuch schönes Wetter haben, was wir zum Glück an den Tag hatten...
Auch dieses Mal hatte ich mir einen eigenen Städteplan erstellt mit allen Fotostops und Sehenswürdigkeiten die wir aufsuchen wollten ... Hinweise zu den Bahn Linien usw. so dass wir ohne Probleme auf eigene Faust Hamburg erkunden konnten. Von all den Plänen die ich bisher gemacht hatte, war der Hamburg Reiseplan bisher auch am besten und sogar Regensicher (sicher ist sicher), so dass wir nur einmal auf die Online-Karten von unseren Smartphones zugreifen mussten und das auch nur um sicher zu gehen. Auch wenn man heute so viel Wissen in einem Smartphone mit Internetanschluss kompakt mit sich tragen kann, so braucht die Suche über einen Smartphone immer länger und ist von so vielen anderen Faktoren abhängig das so ein klassischer Plan einfach immer besser ist ...

Wir waren noch keine 10 Minuten außerhalb des Hauptbahnhofs gelaufen und schon hatte ich mich in Hamburg verliebt. Schon am Vorabend als ich den Plan ein letztes Mal durchgegangen war und mir einige Straßen mit Google Street View angesehen hatte, war ich begeistert, aber in echt war es so viel schöner ...

Unser erster Stopp zum fotografieren war die Lombardsbrücke von der man aus einen Blick das Rathaus und anderen Sehenswürdigkeiten hat. Im Binnenalster ist ein kleiner Hafen und gibt schon mal einen kleinen Vorgeschmack auf den großen Hafen ...



Unterhalb der Lombardsbrücke hatte ich mein Stativ aufgebaut und einige Langzeitbelichtungen mit Hilfe meines neuen ND-Filters gemacht, den ich vorher am Twistesee getestet hatte.
Die Langzeitbelichtung war gerade mit der Wasserfontäne sehr schön.

Auch hatte ich dort ein 360° Panorama aufgenommen, allerdings mich bei dem letzten Bild blöderweise dazugestellt, weil ich den Obdachlosen der hinter mir geschlafen hatte und durch die Straßenreinigung wach wurde, nicht verärgern wollte ... leider hatte ich dabei selbst ziemlich blöd geschaut, so dass ich mich dagegen entschieden habe das Panorama zu behalten und hochzuladen ...



Der erste Turm gehört zum Hamburger Rathaus, zu welchem Gebäude allerdings der Turm in Hintergrund gehört konnte ich leider bisher nicht in Erfahrung bringen ... das Rathaus sollte unser zweites Ziel sein.

^ Und auch ein weiteres Ziel von meiner Liste konnten wir schon aus der Ferne sehen. Die St. Michaelis Kirche auch "der Michel" genannt. Was ich sehr schön fand, da wir so schon mal sahen, dass die Gebäude nicht weit auseinander lagen und nicht viel laufen mussten ...



Wie schon in Frankfurt, konnte ich es mir aber auch nicht verkneifen Wasservögel die ich bei uns nur aus der Ferne müheselig fotografiert bekomme zu fotografieren, aber da wir gerade angekommen waren und noch viel sehen wollten, habe ich dieses Mal nur wenige Fotos vom Blässhuhn gemacht.



Bei meiner Recherche für meinen persönlichen Plan hatte ich schon gelesen, dass es schön sei Hamburg mit dem Fahrrad zu erkunden. Wie in vielen große Städten kann man sich auch in Hamburg problemlos Cityräder ausleihen (natürlich nach vorherigen Registrierung und Bezahlung) und ich wollte das eigentlich auch machen, doch der Einwand meines Mannes - in einer großen Stadt im Stadtverkehr zu fahren machte mich auch skeptisch... Aber Tatsache ist, dass man die Stadt problemlos mit dem Fahrrad erkunden könnte, selbst als Tourist und selbst wenn man sich im normalen Straßenverkehr nicht sicher fühlt, denn die Fahrradwege die extra sichtbar gekennzeichnet sind, führen in vielen Bereichen der Stadt neben dem Fußgänger weg ... und die Fußgänger halten sich ganz klar an ihren Weg. Und auch auf der Straße gibt es eine extra Bahn für die Fahrradfahrer, aber wie gesagt, in dem Bereich wo wir unterwegs waren eher bei den Fußgängern ... Die Stadt ist auch sehr flach, so dass man nicht mal sonderlich fit sein muss ... So dass wir uns diesen Tipp auf jeden fall für unseren nächsten Hamburg Besuch vormerken werden... Und solltet ihr demnächst selbst hinfahren wollen, probiert es unbedingt aus ;-)



Auf dem Weg zum Rathaus gab es so viel zu sehen und zu entdecken, dass ich gar nicht alles erfassen konnte ... Das Wetter war wirklich ideal zum schlendern gewesen, aber nicht desto trotz mussten wir weiter ... Am Rathaus sahen wir die erste Schleuse und natürlich auch viele Liebesschlösser, diese sind ja an vielen Ecken ja (leider) nicht mehr wegzudenken ... und auch dort stachen sie hervor ... neben einem Rathaus wo auch geheiratet wird, macht es jedoch mehr Sinn...


Ob man von dort aus mit einer der Barkassen hätte fahren können, weiß ich leider nicht, aber hier musste das kleine Schiffchen warten und in die Schleuse musste Wasser hinzugefügt werden... dieser Vorgang geht ganz schnell und wer sowas noch nicht gesehen hat, sollte sich das auch mal anschauen .. ;-)



Auf dem Rathausplatz war jede Menge los gewesen, viele Straßenkünstler die versuchten die Aufmerksamkeit der Passanten auf sich zu ziehen ... und ich gebe zu, wenn ich nicht schon gewusst hätte, wie dieser beeindruckende Trick funktioniert, dann  hätte ich mich auch dazu stellt ...



Aber mein nächstes Fotomotiv war ja nicht weit ...
Das Rathaus. Aber die Fotos zeige ich euch erst beim nächsten Mal ;-)

Bis dahin lasst es euch gut gehen!




Keine Kommentare:

Kommentar posten