Freitag, 22. Februar 2013

Photowalk zum Edersee

Heute ging es zusammen mit Heinfried - einem Lichtmaler-Mitglied - unter anderem zur Edersee Staumauer. Ein Teil seiner Fotos vom Photowalk könnt ihr übrigens >hier< finden.

Für mich persönlich, war es das erste Mal, dass ich an der Staumauer aus fotografischen Gründen war. Allgemein war ich aber wahrscheinlich nur ein Mal als Kind hier gewesen, jedenfalls behaupten dies gewisse Menschen ;-)

Die Lichtverhältnisse waren, wie wahrscheinlich im ganzen Landkreis, eher so lala. Bewölkt, grau in grau, kaum ein Wölkchen zu sehen und vor allem kalt! Thermometer sagte -2°C aber wie sie es heute ständig im Radio hieß ... "gefühlte -10°C"

Woher kommt also der blaue Himmel und die Wolken?
Das "Auge" der Kamera sieht einfach mehr als wir! Bin ich aber auch ganz froh darüber :-)


 
Für eine größere Ansicht, bitte auf die Fotos klicken.
 

 
 
 
^ Foto für mein Projekt "Unterwegs mit der K5
 

 
 
Aus irgendeinem Grund hatte ich es mir in den Kopf gesetzt an dieser Stelle erneut meine ND-Filter auszuprobieren. Hier war zwar kein fließendes Wasser zu sehen, aber der Wind wehte ganz schön über die Wasseroberfläche des Sees. Konnte also nicht schaden, es wenigstens mal zu versuchen ...
 
Dies erwies sich, wie schon vermutet, als etwas schwierig. Der Himmel ... immer zu macht mir der Himmel ein Strich durch die Rechnung. Wählte ich die Belichtung so, dass ich das Wasser "weich" hatte konnte man im Hintergrund die Bäume gar nicht mehr erkennen. Ich probierte viel rum, unter andere probierte ich auch den ND-Verlaufsfilter von Heinfried aus. So wirklich zufrieden war ich aber mit den Fotos dennoch nicht.
 
Am PC konnte ich zum Glück aus der RAW Datei noch so viel herausholen, dass man die Bäume zu sehen bekam. Aber es war noch immer total überbelichtet! Die Idee mehrere Fotos zusammenzufügen kam mir erst zu Hause, weswegen ich keine Möglichkeit hatte ein HDR daraus zu erstellen. Ich wollte auch nicht extra einen Himmel aus einem anderem Foto rein setzten.
Mit dem Ergebnis bin ich aber auch schon zufrieden.


 
 
Mit den ND-Filtern war ich lange Zeit beschäftigt, weswegen ich mich erst sehr "spät" nach anderen Motiven umschaute. So sah ich dann im Hintergrund beim Bootsverleih eine Nilgans, leider war sie sehr weit weg.

 

 
 
Erst zu Hause am PC sah ich, dass neben der Nilgans auch noch einige Kormorane anwesend waren.
 

 
Heute bemerkte ich, dass ich mein Auge für Motive noch enorm trainieren muss. Während Heinfried schon kurz nach unserer Ankunft die Eiszapften entdeckte sah ich sie erst, als er diese aus nächster Nähe fotografieren ging.


 
Nach einiger Zeit ging es weiter zu unserem nächsten Ausflugsziel.
 

 
Wir waren etwas früh vor Ort weswegen wir noch "kurz" zum Baumkronenweg gingen.

 
Natürlich hatten diese ebenfalls noch geschlossen, aber so bekam ich den "berühmten" Baumkronenweg auch mal zu sehen. Und auf dem Hin- sowohl Rückweg bekamen wir weitere interessante Motive vor die Linse.

 
Auf dem Pfad zum "Baumkronenweg" bekam man einige Klettergerüste für Kinder sowohl Informationstafel zu sehen. Unter anderem konnte man so einiges über Bäume, Insekten, Pilze und Tiere erfahren. So war das folgende Foto ein Bestandteil einer kleinen Informationstafel ...
 
 

 
Natürlich schwebte das "Fenster" nicht einfach so in der Luft, sondern war mit anderen Gegenständen an einer Leine befestigt.
 
 
Weitere Fotos aus dem Wildtierpark Edersee folgen natürlich noch.
Hier nur ein kleiner Vorgeschmack ;-)
 
 
 
 

Kommentare: