Mittwoch, 5. August 2015

Neues ICH gesucht!

Zugegeben, die Überschrift kann man etwas missverstehen, aber ist es nicht auch so, wenn man ein neues Selbstportrait als Profilfoto auswählt, dass man auch ein wenig sich selbst neu sucht?

Meist möchte man sich auf dem Profilfoto besonders hervorheben, da muss sich keiner etwas vormachen ... Jeder möchte sich doch von seiner Schokoladenseite zeigen.

Die meisten Frauen wechseln ihre Profilbilder fast genauso häufig wie ihre Frisur, wenn nicht sogar häufiger ... Ok, ok, die Beispiele passen vielleicht nicht für jedermann so gut zusammen, aber in vielen Fällen gibt es da einen Zusammenhang, nicht nur bei mir!

...

Wie wahrscheinlich bei vielen anderen Frauen ist das Thema "Haare" bei mir wieder topaktuell, aber wann ist es mal kein Thema?! :-D
Zwar bekomme ich meine Haare viel häufiger so glatt, wie ich sie schon immer haben wollte, jedenfalls wenn ich meine Zeit dafür opfere, denn meine Haare zu glätten dauert einfach eine Ewigkeit! :-D  Aber auch ich bin vom  Frauen-Klischee-Verhalten betroffen ... es wäre so schön, wenn sich Frau mit glatten Haaren nun schon zufrieden geben würde.
Um euch aber mit dem Thema nicht zu sehr zu nerven, fasse ich mich kurz. Egal wie schön ich es finde und wie gerne ich wissen wollen würde wie das wohl an mir aussieht, ich werde wohl auch in diesem Jahr nicht den Mut aufbringen mir die Haare knallrot (ich mag die Farbe sehr!) oder komplett lila zu färben! Wenn ich also nicht zum tausendsten Mal meine Meinung ändern sollte, habe ich mich aber nun endlich für eine anderes "Haarexperiment" entschieden. Wird sich aber zeigen was daraus mal wird, vielleicht berichte bzw. zeige ich es euch dann mal :-D

Die Unzufriedenheit mit meinen Haaren, aber auch das allgemeine Wohlbefinden von mir, haben mich wieder dazu veranlasst ein neues Profilfoto von mir anzufertigen. Wenn ich schon nicht JETZT sofort meine Haare verändern kann (abgesehen einer Tagesfrisur) dann kann ich wenigsten JETZT sofort mein Profilbild ändern, das muss einfach reichen!

Ich muss einfach auch ohne geänderten Haaren ein "Statement" setzen, ein neues "Selfie" muss her!
Die Frage die ich mir als nächste stellte: wie möchte ich mich nun anderen präsentieren?!
Ein Bein-Selfie, das mich auf dem Balkon zeigt? Passt ja nun auch zum Wetter ... ach nein ... ich bin zu käsig und machen andere zu genüge, ebenso Selfies vorm Spiegel ... Hmmmm irgendwo in der Natur? Am See? Mit Schmollmund, fröhlich, traurig, böse schauend?! Mit Sonnenbrille, ach nein das hatte ich schon ... Hach ...  Vielleicht ist ein Haarwechsel doch einfacher?!
Soll ich mir die Haare nun doch färben, einfach so selbst - JETZT?! Herrje ... Eitelkeit oder "Frau sein" kann manchmal echt schlimm sein, mit was für Problemen man sich rumschlagen muss, unglaublich!!!

...


Ich wollte schon vor so langer Zeit nicht nur eine andere Seite an mir zeigen, sondern auch irgendwie mehr meine Persönlichkeit im Foto transportieren. Das ist doch eigentlich die wahre Kunst der Fotografie von Menschen oder? Und ihr kennt bestimmt von irgendjemanden ein Foto bei dem das der Fall ist und die abgebildete Person gut festgehalten wurde. Die Person lächelt nicht nur einfach nett, sondern ihr habt das Gefühl ihr Charakter, ihr Wesen, ihre Persönlichkeit ist festgehalten worden...

Ob es wohl ein solches Foto von mir gibt? Ich selbst kann das gar nicht so richtig beurteilen. Wahrscheinlich weil ich mich selbst als sehr vielseitig ansehe. Auf den meisten Fotos lächelt man ... auch ich. Aber bin ich so der fröhliche Mensch? Hmmmmm Ich bin aber auch nicht immer der Miesepeter ...  Hmmmm Was ich weiß, dass ich meist immer gleich schaue - mein "berühmter" doofer Blick... der kaum eine Empfindungen ausstrahlt und Menschen die mich nicht kennen ihn als grimmig auffassen würden. Aber eigentlich ist mein Blick ganz neutral ... vielleicht etwas kühl und zurückhaltend. Ja - und so in etwa bin ich ... Wirklich?!
Ach nein ...

Es mag sein, das manche Menschen sich leicht in Schubladen stecken lassen... zu durchschauen sind... ihnen meist einseitige Charaktereigenschaften nachgesagt werden können und allgemein wie ein offenes Buch sind.... aber ich sehe mich selbst nicht so und ich kenne mich am besten und längsten ;-)

Ich bin sehr vielseitig und sicherlich können das einige meiner langjähriger Blog-Leser ebenfalls bestätigen. Diese "Eigenschaft" zieht sich ja im Grunde auch durch andere Bereiche, die ihr auch mitbekommt. Ich lege mich auf vieles nicht fest, weder einen Bereich der Fotografie, Essen, Musik ... Wie also sollte es mir möglich sein mein Wunsch mal meine Persönlichkeit auf einem Foto festzuhalten, wenn mein Wesen so vielseitig ist?! Tja und dann kam die Idee ... eine Mehrfachbelichtung.

Natürlich ist im allgemeinen die Idee nicht neu! Auch ich habe schon dutzende solcher Fotos gesehen und sie sprechen mich sehr an, warum sollte nun klar sein ;-)

Auch wenn die Technik schon viel in dem Bereich der Portraitfotografie eingesetzt wurde ist die Umsetzung weder 0815, noch "ausgelutscht" oder gar langweilig. Diese Art der Portraits finde ich sogar wesentlich persönlicher und ehrlicher als manch andere, denn einfach gesagt: man ist nicht immer nur glücklich oder traurig. Es ist nicht immer alles schwarz oder weiß ... und das Glas ist einfach zur Hälfe gefüllt! Je nachdem ob mir der Inhalt schmeckt halb voll oder eben halb leer, ist doch wohl ganz klar, oder?!


Tja und das ist das Ergebnis meiner Mehrfachbelichtung. Ein Selbstportrait das mich wahrscheinlich am besten zeigt.... Jedenfalls so lange bis ich wieder auf die Suche gehe ;-)




Mehrfachbelichtung in der Kamera bestehend aus vier einzelnen Aufnahmen.

















Keine Kommentare:

Kommentar posten