Montag, 4. Juli 2016

Am Schlossteich




Da all die Fotos, die ich euch heute zeigen möchte am gleichen Ort - den wunderschönen Schlossteich in Bad Arolsen - aufgenommen wurden, habe ich ausnahmsweise nicht die Überschrift "Unsortiertes" gewählt obwohl diese Aufnahmen tatsächlich unsortiert sind ... Was die Motive angeht und aber auch was das Aufnahmedatum angeht ... eine Fotos sind noch von Anfang Mai andere von Ende Juni ...




Wie im jeden Jahr versuche ich eigentlich am Schlossteich die Krötenwanderung mitzubekommen und bei den paarungswilligen Kröten zu spannen, aber auch in diesem Jahren keine Zuschauer erlaubt ... jedenfalls habe ich sie nicht gefunden ;-) Den Nachwuchs dagegen schon! Haaaaach waren die süß!





Leider hatte ich an den Tag festellen müssen, dass nicht jeder die kleinen Kaulquappe so süß findet wie ich. Als das passierte war ich auf der anderen Seite des Teiches. Ich hatte mich schon gefragt, was die zwei Mädels da machen weil sie sich sehr auffällig verhielten aber ich konnte trotz meines 300mm Brennweiten Objektives nichts erkennen denn sie hatten tatsächlich Angst beobachtet zu werden und schirmten ihre Tat etwas ab ... später als sie weg waren ging ich an die Stelle wo sie saßen hin ... ich dachte eigentlich Zigarettenkippen oder einen "Joint" zu finden - aber das was ich vorfand war schrecklicher und meiner Meinung nach zeugt das von geistiger Krankheit.
Und nein meine lieben "Einheimischen" das waren keine Mädels aus der Klinik - das waren zwei "normale" Mädels die einfach nichts mit sich anzufangen wussten ...
Leider wurde ich auf dem Weg (ich lief ihnen nach) von einer Dame aufgehalten und in ein Gespräch verwickelt sonst hätte ich die zwei Gören ordentlich zur sau gemacht ...
Auch wenn man auf dem Foto nun ein Streichholz zieht das nicht angezündet ist, glaubt mir - da lagen viele herum und die kleinen Kaulquappen waren zertreten und angezündet - ich habe keine weiteren Fotos von dieser Tierquälerei weil ich ihnen nachlaufen wollte .... war dann auch nicht mehr an den Platz gegangen um es nachzuholen weil ich mich zu sehr geärgert hatte ... 



Umso schöner war es an den anderen Tagen wo ich schon Morgens am Teich war weil ich Termine hatte zu sehen wie andere den Tieren was gutes tun ... so werden die Fische und Enten von so vielen gefüttert - wen wundert es da, dass sie sooooo groß werden. Da gibt es wirklich etliche in Arolsen, die Morgens - jeden Morgen - vor der Arbeit beim Bäcker sich etwas für die Arbeit holen und dann gleich zum Teich gehen und den Fischen etwas abgeben ...
So viele Menschen, die ihre Mittagspause am Teich verbringen und sie alle samt die Stille die dort meist herrscht genießen und den Vögel beim singen zuhören ... herrlich.





Auch wenn der Schlossteich nicht sonderlich groß ist so gibt dort das ganze Jahr über zu entdecken ...
Ebenfalls ein schönen Moment hatte ich mit diesen Buchfink ... er wollte die ganze Zeit die Brotkrümel, die von der letzten Fischfütterung heruntergefallen waren, zu sich nehmen aber das war ca. einen Meter von mir entfernt ... er nutze jede Chance in der ich woanders hinschaute und wenn ich mich umdrehte - ich hätte nur meinen Arm ausstrecken müssen um ihn zu berühren - flatterte er aufgeregt hoch, schaute mich an und flog auf die andere Seite vom Teich ...
Ich hoffte dass er sich irgendwann nicht an mich stören würde, aber leider war er zu scheu und da ich nicht mit ansehen konnte wie er jedes Mal davon flog und dennoch diese Krümel haben wollte verließ ich das Häuschen und machte aus der Ferne dann die Fotos <3







Die Amseln dagegen sind nicht so scheu ...



 Leider habe ich aber die "schönste" Zeit wieder verpasst ... Am Schlossteich wachsen nämlich ganz viele große Rhododendren die natürlich ein Magnet für alle Nektarsammler sind. Als ich zur Blütezeit da war hatte es bereits schon einige Tage vorher geregnet so dass die meisten Blumen schon welk und nicht mehr so schön aussahen ... Es flogen wirklich dutzende Nektarsammler umher aber die waren aufgrund der Blütenform doch nicht so einfach zu fotografieren wie ich es mir gedacht hatte ... schade ... aber nächstes Jahr ;-)



Das einzig ärgerliche am Schlossteich sind aber die vielen unangeleinten Hunde - egal wie knuffig sie sind ... sie schnüffeln ja doch überall und gehen durch jedes Gebüsch und vertreiben dabei jedes mal die Teichrallen, Enten und Gänse ... jeden Tag mehrmals immer wieder ... und den Besitzern kümmert es kaum - sie finden es meist sogar noch toll wenn sie den Enten und Co. hinterher laufen und machen Witze darüber ... aber am schlimmsten sind die, die mal eben kurz Gassi gehen, den Hund freilaufen lassen und als am telefonieren sind und sich dann wundern wenn sie ihren Hund suchen müssen ...  "Haben sie meinen Hund gesehen?" ... bisher wurde ich das echt jedes Mal gefragt wenn ich dort über mehrere Stunden war ... immer die gleichen ... argh.

Dieser Lessi Verschnitt war aber ganz brav - trotz dass er nicht angeleint war lief er seinem Frauchen nicht von der Seite da sie Leckerlies in der Hand hielt und den begehrten Ball ...


Und natürlich die Schmierereien der Jugendlichen ... auch wenn einige Sprüche ganz nett sind ... aber das Häuschen wird immer mehr beschmiert ... die Bäume ... dann findet man im Inneren der Rhododendren dutzende Flaschen, weil sich dort wohl einige zum Abend hin zum Saufen treffen ... immer mal wieder Müll auf dem Rasen und im Teich ... da sind dann wirklich die ab und an freilaufenden Hunde das geringste Übel ... Aber durch die vielen Tage die ich dort am Teich war - man könnte fast meinen das ich zu der Zeit dort in der Nähe gewohnt habe, so oft war ich da - habe ich erfahren, dass ein immerhin eine Anwohnerin aus der Nähe gibt, die regelmäßig gepackt mit Handschuhen und einen Müllbeutel den ganzen Mist aufsammelt ...



Naja ... irgendwie habe ich den Faden verloren und ich ärgere mich gerade - daher höre ich hier mal auf und wünsch euch einfach eine schöne Woche! ;-)



Haaaaaalt - ein kleines Video habe ich noch ;-)


Keine Kommentare:

Kommentar posten