Samstag, 15. Oktober 2011

Vergiss alles

Gestern habe ich euch das Buch "Mach es fertig" vorgestellt.
Ich habe natürlich auch schon damit angefangen, mein Buch selbst zu gestalten. Ganz nach meinen Vorstellungen ... jedenfalls meinen anfänglichen Vorstellungen. Ich wollte schon gleich zu anfang irgendwas tolles machen und besondere Wörter / Botschaften hervorgehoben ...


Auf der linken Seite wo "ANLEITUNG" steht wollte ich es auch machen ... nachdem ich ALT hervorgehoben habe war ich allerdings dann doch sehr frustriert. Aber zu meiner Erleichterung ist in dem Wort aber auch noch ein NEIN zu finden ...
Schade, dass ich diese Buchstaben nicht so hervorgehoben habe, jetzt sehe ich immer nur ALT :(
Wobei ich das bestimmt noch ändern werde!

Naja, so fing ich an zu grübeln und nebenbei entstand meine erste Seite ...


Am Ende war meine Seite für mich PERFEKT.
Nicht mehr so leer und weiß sondern schön bunt.
Und da kam es ... der Wunsch, das Bedürfnis, das Verlangen diesen "perfekten" Zustand zu zerstören .... ich fing an am Rand um her zu malen ... oben noch relativ sauber ... da meine Hand schon etwas schmerzte (war ja beim Ausmalen so verkrampft) wollte ich einfach nicht mehr so "schöne" Linien ziehen ... und als ich mit meinem Linien fertig war kam es durch - die versteckte Wut ... ich packte alle Stifte zusammen und malte damit verschiedene Kreise.



Und ja es tat gut, etwas anfänglich "perfektes" zu "schaffen" und im Anschluss selbst zu "zerstören". Und das war erst der erste Tag mit meinem neuen Buch ... hach ich bin gespannt wohin mich das ganze treibt und ob ich mit meinem Buch auch duschen gehen werde ;-)



Egal wohin du gehst,
vergiss alles.



Interessant finde ich, dass irgendwann in dem Buch die Aufforderung kommt, Ggheime Botschaften im Buch selbst zu verstecken (wusste ich vorher nicht) ... Zwar sind meine ersten Botschaften für euch nun nicht mehr zu geheim, aber der Anfang ist getan.

Keine Kommentare:

Kommentar posten