Freitag, 21. Oktober 2011

Mach diese Seite Bunt

So lautete die Aufforderung dieser Seite. Und ich habe es auf meine Art befolgt...


Ich habe hierbei mit Wasserfarben gemalt. Das Erste mal seit gefühlten 100 Jahren ;-) Als ich mit meiner Seite fertig war, konnte ich mit dem Malen nicht aufhören und habe auch noch ein weitere Bild gemalt. Vielleicht zeige ich es euch später mal.
Bei diesem Bild in meinem Buch dachte ich an einen Wallpaper, welches ich mal gemacht hatt. Könnt ich euch übrigens >hier< ansehen.


Ich persönlich konnte in den ersten Tagen mit dem Buch feststellen, dass ich ein sehr kontrollierter Mensch bin. Gut, die Menschen, die mich ein wenig besser kennen wissen es eigentlich auch schon ... auch, dass ich kein großartiger Freund von spontanen Handlungen bin. Ist ja auch nichts neues ... Dass es aber so extrem ist, dass es mich sogar daran hindert das Buch welches zur Zerstörung erschaffen wurde tatsächlich zu sehr stören, hätte ich nicht gedacht.
Tatsächlich überspringe ich lieber die Seiten, die mich auffordern etwas zerstörisches mit dem Buch zu machen. Dominic dagegen hatte bei seinem Buch deutlich weniger Probleme. Die Aktion Brotmaschine meets Buch hat mich sehr schockiert! Aber um genau das geht es ja auch in dem Buch. Mal auf Impulse zu hören, spontan handeln, auf sein Bauchgefühl hören und den Kopf mal abschalten.
Mir fällt das total schwer... wenn ich mir alle meine halbfertigen Seiten anschaue wirken sie alle so kontrolliert. Die Tatsache, dass ich sie selbst noch als unfertig empfinde ist ja wieder so ein Kontrollzeichen. Mich hat es auch extrem geärgert, dass einige Seiten von bestimmten Aktionen unbrauchbar wurden ...Ich denke zu sehr darüber nach und will genau planen was ich mit dem Buch mache. Ich mag mir irgendeine tolle Idee einfallen lassen ... alles kontrolliert, alles wohl überlegt, geplant - ganz eben wie ich bin.

Ist wahrscheinlich auch ein Grund, warum ich auch keine neuen Fotos für euch habe. Ich kann nicht mehr so wie in meiner Anfangszeit (falls ich es damals überhaupt so gemacht habe) einfach rausgehen und irgendwie fotografieren gehen. Das geht nicht. Ich muss wissen wohin ich gehe, wissen was es dort lohnenswertes zu fotografieren gibt und wenn alles zufriedenstellend ist würde ich theoretisch zu diesem Platz/Ort gehen. Klar, dass ich dabei viele Momente verpasse oder verpassen könnte. Aber ich finds iregndwie sinnlos.

Gut, es kann auch sein, dass so langsam meine alljährliche Depriphase zu besuch kommt.
...

Wie auch immer ... das wars für heute. Bis bald.

Keine Kommentare:

Kommentar posten