Donnerstag, 17. Januar 2013

Winterliche Schnappschüsse

 
Da ich bei meiner letzten Wanderung keine ND-Filter dabei hatte, wollte bei meiner neuen Wanderung mein Augenmerk auf den Bach legen. Dieses Mal sollten ganz andere Bedingungen auf mich zu kommen.
 
 Schnee.
 
 Anders als die Tage zuvor schien ausgerechnet an diesem Tag nicht mal ein wenig die Sonne und ich war auch schon wieder viel zu spät unterwegs so dass selbst wenn die Sonne doch noch raus gekommen wäre ich wahrscheinlich nicht vor Ort gewesen wäre.
Ich versuchte mich dennoch zu beeilen und stampfte zügig durch den Schnee und versuchte mich nicht von anderen möglichen interessanten Motiven abzulenken.... 
 
 
 
So beanspruchten die Pfosten für eine Zeit meine Aufmerksamkeit aber ich gab mir nicht die Mühe zu schauen ob ich die die Situation etwas "spannender" und ansprechender festhalten konnte ....
Ich glaube aber auch selbst wenn ich die Zeit gehabt hätte, wäre das nichts geworden ...
Es ist halt doch ein Unterschied ob man etwas fotografiert was man oft bei anderen sieht oder etwas fotografiert was einen selbst wirklich gut gefällt ...

 
Am Bächlein angekommen ahnte ich es schon ... das wird nichts.
 
Alles verschneit, und logischerweise immer noch zu viele störende Äste im Bild. Aber ich konnte immer hin den Bach abwärts fließend fotografieren.
Während ich mit Kamera, Stativ und Graufiltern beschäftigt war wurde es immer dunkler und dunkler ...

 
So dass das Fokussieren immer schwerer wurde.
Ich sah einfach nichts mehr durch den Filter durch
Und es würde nicht lange dauern und ich würde komplett im dunkeln (ohne Taschenlampe) mitten in der Pampa sein ...

 
Also musste ich mich beeilen. Ich wollte nicht den ganzen Weg gegangen sein um dann doch keine Fotos vom Bach gemacht zu haben, dachte ich mir ... Bevor ich meine Sachen zusammenpackte und mich auf dem Heimweg machte entschloss ich mich noch ein paar Fotos ohne Filter zu machen. Die Unterschiede am PC waren aber kaum festzustellen ... (Soweit ich weiß sind alle hier gezeigten Fotos mit ND-Filtern aufgenommen worden).

 
So wirklich zufrieden bin ich mit den Fotos also wieder einmal nicht.
Der Bildschnitt gefällt mir nicht, die Umgebung des Bachs reißt mich selbst nicht vom Hocker und mir fehlt irgendwie irgendwas interessantes und ansprechendes...
Nette ND-Filter-Test-Fotos aber das hätte ich mir sparen können.
Durch den Schnee konnte ich die Fotos auch nicht irgendwie aufwendiger (fantasiereicher/kreativer) bearbeiten ... Mehr als Helligkeit, Gold-Reflektor-Effekte war nicht drin....
 
Müsste ich also noch mal wieder holen.
Aber ich weiß nicht ob ich das noch mal bei Schnee machen werde ...
 
 
Aus dem fahrenden Auto zu fotografieren ist dagegen etwas schöner.
Nicht einfacher und schon gar nicht "erfolgreicher", aber immerhin deutlich wärmer :-)))
 
Die folgende Aufnahmen wurden alle bei einer Autofahrt (ich war Beifahrer) aufgenommen.
Ich hatte schon so oft beim Autofahren mal einen Greifvogel oder Graureiher auf den Bäumen sitzen sehen, so dass ich dieses mal einfach gerüstet sein wollte ... Natürlich kam es so, dass ich bei der Fahrt nichts dergleichen zu sehen bekam.
Da die Kamera schon ausgepackt war wollte ich dennoch ein wenig "knipsen" :-)
 



 
 
Schon von der Straße aus hatte ich am Twistesee (Naturschutzbereich) einige größere Vögel auf den Bäumen sitzen gesehen und so bat ich meine Begleitung mal kurz anzuhalten. Ich wollte wenigstens ein paar Fotos machen um herauszukriegen was es für Vögel sind...
 

 
Welche Vögel ich hier ^ fotografiert habe weiß ich nicht. Es sind auch leider nicht die, die ich zuvor gesehen hatte. Die waren noch weiter weg und von dort wo ich stand schwer sichtbar gewesen ...

 
Für einen kurzen Moment hätte ich am liebsten dort bleiben wollen und ein paar schönere winterliche Landschaftsaufnahmen machen zu können, aber das stand nicht auf meinem Plan ... Aber ich glaub das liegt mir auch nicht. Ich stand längere Zeit am Feldrand und schaute mich um und war irgendwie ratlos. Es sah schon alles irgendwie schön aus ... so viel Schnee, der gefrorene See, die Bäume ... aber auch hier für mich alles zu einheitlich weiß :-)))
 
Jaja ich weiß mir kann man es nicht recht machen ... im Sommer finde ich alles einheitlich grün und im Winter klag ich über das einheitlich weiße. Aber so ist das nun mal.
Meine Liebste Jahreszeit ist nun mal der Herbst :-)

 
 
Mit meinem Projekt komme ich aktuell auch nicht voran. Ich habe schon ein paar Fotos gemacht, in Eile und viel zu spät, so dass ich wahrscheinlich das ganze noch mal wiederholen muss um entscheiden zu können ob ich die "Idee" verwerfe oder nicht ...
 
Mal schauen was daraus wird.
 

Keine Kommentare:

Kommentar posten