Samstag, 26. Mai 2012

Edersee

Bevor ich euch die Fotos vom Wildtierpark Edersee zeige, möchte ich euch die Fotos, die ich rund um den Edersee gemacht habe zeigen. Ein Teil der Fotos habe ich direkt im Wildtierpark gemacht, einige aber auch vom Straßenrand aus.

Aber erstmal ein paar Fakten:


Der Edersee, auch Ederstausee genannt, ist mit 11,8 km² Wasseroberfläche und mit 199,3 Mio. m³ Stauraum der flächenmäßig zweit- und volumenmäßig drittgrößte Stausee in Deutschland und liegt am Fulda-Zufluss Eder hinter der 48 m hohen Staumauer der Edertalsperre bei der Kernstadt von Waldeck im Landkreis Waldeck-Frankenberg.
Die Edertalsperre (EdT) (Staumauer und Stausee) ist Eigentum der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes, wobei das Wasser- und Schifffahrtsamt Hann. Münden zuständig ist. Zweck der Talsperre ist in erster Linie die Wasserbereitstellung für die Bundeswasserstraßen Oberweser und Mittellandkanal. Daneben dient sie auch dem Schutz der Unterlieger gegen kleine und mittlere Hochwasserereignisse, der Erzeugung elektrischer Energie und der Erholung.
Umrahmt vom Naturpark Kellerwald-Edersee, gelegen am Nationalpark Kellerwald-Edersee und überragt vom Schloss Waldeck, sind der Edersee und seine Umgebung ein attraktives und weithin bekanntes Freizeitgebiet.
Quelle und weitere Infos: >hier<







Der Edersee bzw. das Gebiet lockt aber auch viele Motorradfahrer an, da die Straßen um den See herum besonders Kurvenreich sind. Einmal im Jahr findet zusätzlich ein Harley-Davidson Treffen am Edersee statt.






^ Hier zu sehen das Schloss Waldeck


Das Schloss Waldeck (oder auch die Burg Waldeck) ist eine schlossartig ausgebaute Burganlage aus dem 12. Jahrhundert im Stadtgebiet von Waldeck im Landkreis Waldeck-Frankenberg in Hessen.

Die Höhenburg wurde im Jahre 1120 erstmals urkundlich erwähnt. Nachdem Graf Widekind I. von Schwalenberg Lutrud von Itter und sein Sohn Volkwin Luitgard, eine Tochter des Grafen Poppo I. von Ziegenhain, geheiratet hatten, kam die Burg in den Besitz der Schwalenberger. Ab 1180 nannte sich ein Zweig dieses Hauses nach der Burg. Bis 1655 war die Burg, im Laufe der Zeit vielfach erneuert und schlossartig umgebaut, Residenz der Grafen von Waldeck, danach zogen sie um nach Arolsen. Die Anlage diente danach unterschiedlichen Zwecken. Zunächst war sie Festung und Sitz eines Schlosskommandanten, dann Kaserne, von 1734 bis 1868 Zuchthaus und Frauengefängnis. Seit 1920 gehört sie der Waldeckischen Domanialverwaltung und ist öffentliches Vermögen.

Quelle und weitere Infos: >hier<






Die Qualität der Fotos sagt mir zwar überhaupt nicht zu, aber ich habe die Fotos in erster Linie nur gemacht, um sie euch hier im Blog zeigen können, damit ihr einen kleinen Eindruck vom Edersee habt :)

Keine Kommentare:

Kommentar posten